Lilo Seidl

Im Rahmen der Reihe Nürnberger Autoren lesen in der Südstadt präsentiert die Karl-Bröger-Gesellschaft Lilo Seidl. Lilo Seidl hat Mitte der 1980er Jahre das Programmieren von der Pike auf gelernt. Ihren Job als Text-Administratorin hing sie Ende 2011 an den Nagel. Seitdem widmet sie sich hauptberuflich der Schriftstellerei. Ihr Roman-Debüt gab sie 2013 mit dem Historien-Epos „Das Vermächtnis von Südland“. 2015 fiel mit „Positronenfalle“ der Startschuss zur Krimi-Reihe mit der toughen Nürnberger Kommissarin Kathi Starck. In der ersten Hommage an ihre Heimatstadt wirft Lilo Seidl einen augenzwinkernden Blick in die Zukunft der Noris und präsentiert Science Fakten. Band zwei „Royal Flush“ und drei „Pillendreher“ handeln vor dem Hintergrund „Wir sind Kulturhauptstadt 2025“. Lilo Seidl scheibt nicht nur Krimis von morgen, seit 2017 verfasst sie die Gastkolumne des SÜD’N-Magazins und im New-Adult-Drama „72“ behandelt sie das brisante Thema islamistische Radikalisierung.