Kaleidoskop - 4. Kammerkonzert

Formen, Farben und Strukturen sieht man in abwechselnder und stetiger Änderung in einem Kaleidoskop. Im vierten Kammerkonzert wird unser Glucksaal gleichsam zum musikalischen Farbtopf - ständig wechselnde Besetzungen von Mitgliedern der Staatsphilharmonie zusammen mit Martin Platz malen und spiegeln ebenso bunte wie abwechslungsreiche Klänge.
Mit Fahrten durch verschiedene Epochen der Musikgeschichte mit einem Schwerpunkt auf französischer Musik mit Harfe von Ravel, Debussy und Jolivet, mit Abstechern zu Mozart und dem Zwölftöner Benjamin Frankel verspricht dieses Programm Klangzauberei hervorzubringen, ein Kaleidoskop für die Ohren.