Naharin / Clug / Montero

Ohad Naharin zeigt nach dem überragenden Erfolg „Minus 16“, bereits zum zweiten Mal eine seiner gefeierten Kreationen in Nürnberg: „Secus“. Getanzt wird geordnetes Chaos, leidenschaftlich und extrem. Der Rumäne Edward Clug kreiert seine Stücke für die ersten Compagnien weltweit, darunter das Nederlands Dans Theater, das Royal Ballet Flanders und das Zürich Ballett. „Handman“ reflektiert flüchtige zwischenmenschliche Begegnungen. Goyo Monteros Kreation zur Musik von Owen Belton entführt in die Welt des Tauchens, beschwört die Faszination des Meeres. Die Choreografie ist eine Weiterentwicklung des Stückes „Submerge“, 2018 für die Junior Compagnie des Balletts Zürich gestaltet.