Klavierkonzert zu vier Händen - Konzert zum Beethoven-Jahr

Das Konzertjahr 2020 wird zu Recht durch die Werke eines der größten Genies der Musikgeschichte geprägt: Ludwig van Beethoven. Abseits der großen Monumentalwerke für Orchester oder der Kammermusik findet sich in seinem gewaltigen Werk ein wenig beachteter Winkel mit Werken für Klavier zu vier Händen. Das Pforzheimer Klavierduo Ljiljana Borota & Christian Knebel widmet sich diesen Kleinoden der Klaviermusik. In diesem Zusammenhang soll auch biografisch das Umfeld Beethovens abgetastet werden. So sollen seine Lehrer Christian Gottlob Neefe und Joseph Haydn zu Gehör kommen, genauso wie sein Schüler Carl Czerny und „Enkelschüler“ Franz Liszt. Um das musikalisch wertvolle Zeitalter der sogenannten „Wiener Klassik“ abzurunden, darf der zeit Lebens in Beethovens Schatten stehende Franz Schubert im Programm nicht fehlen, der für das vierhändige Klavierspiel einen ganzen Kosmos hinterlassen hat.