Die Unschuld von Canterville #OscarWilde

In Oscar Wildes „Gespenst von Canterville“ sühnt seit hunderten von Jahren das Schlossgespenst den Mord an seiner Ehefrau. Doch als die amerikanische Familie Otis das Schloss übernimmt, prallt die gute alte Zeit auf die heutige Welt. Obwohl die Familie längst nicht mehr an Gespenster glaubt, gerät auch deren Alltagsordnung ins Wanken und so manche Tiefen und Untiefen der Figuren kommen ans Licht. Was steckt wirklich in den Typen von Canterville?
Hier menscheln die Puppen und Geister: Gnadenlos, unerbittlich, bis zum bitteren Ende.
Alter: Erwachsene // Dauer: 70 Minuten ohne Pause