Theobald O.J. Fuchs: Der zweite Krautwickel

Eine schwarzhumorige Geschichte über einen Menschen in der Identitätskrise.
Bei einem schrecklichen Zugunglück nutzt Bernd F., dessen Leben in eine Sackgasse geraten ist, die Gelegenheit, in die Identität eines der getöteten Passagiere zu schlüpfen. Mit großer Behutsamkeit übernimmt er Wohnung, Aussehen und Angewohnheiten von Heinz Krautwickel, eines zurückgezogen im Nürnberger Stadtteil Gostenhof lebenden Eigenbrötlers. Doch das ruhige Leben, das der zweite Krautwickel anfangs genießt, wird bald gestört: Sowohl die Nachbarn als auch ein leutseliger Kommissar und zwielichtige Existenzen scheinen sich für ihn zu interessieren. Außerdem tauchen Briefumschläge mit großen Bargeldsummen auf – und eine Schachtel gefüllt mit Menschenknochen_
Fränkisch Noir:
Ein hintersinniger Frankenkrimi vom Gostenhofer Autor Theobald O. J. Fuchs.
Cookies verwalten