Ausstellung: Nuna Frei – Fuentes de Energía

Nuna Frei (Nuna: Quechua: Seele, Geist) arbeitet nach einer Zeit in Südamerika, am Rande des peruanischen Amazonas, im Stil der „Muralistas“ (Wandmaler:innen) an figurativ/illustrativen Acrylmalereien. Wiedergegeben auf Leinwand oder im Großformat als Mural. Charakteristisch sind dabei ausdrucksstarke Portraits, in denen sich nicht nur die kräftigen Farben Südamerikas widerspiegeln, sondern auch Ihre Geschichten und Emotionen wiederfinden. Die Künstlerin und ehemalige Produktdesignerin greift dabei zu empowernden und lebensbejahenden Themen. Im öffentlichen Raum sind z. B. Wandmalereien im Skulpturenpark Tennenlohe oder im Gemeinschaftshaus Langwasser im Rahmen des Streetart Festivals Betonliebe entstanden. Mit ihrer Ausstellung Fuentes de energía zeigt sie starke Frauenbilder, Quellen der Energie und Momente des Loslassens.
Cookies verwalten