Profite über Leben

Angesichts der Pandemie sollte das Handeln von globaler Solidarität und dem Menschenrecht auf Gesundheit geprägt sein. Allen sollte der Zugang zu lebensrettenden medizinischen Gütern ermöglicht werden, überall. Stattdessen schützen die Regierungen reicher Länder die Profitinteressen der Pharmaunternehmen und ihrer Anteilseigner:innen. Wie sieht die Gesundheitsversorgung mit lebenswichtigen Impfstoffen und Medikamenten in den lateinamerikanischen Ländern aus? Welche Interessen verfolgen einzelne Akteur:innen? Welche Strategien und Optionen sollten verfolgt werden, um das Recht auf Gesundheit für immer mehr Menschen zu verwirklichen und wie können diese von Europa aus unterstützt werden?
Dieter Müller engagiert sich seit über 40 Jahren zu Lateinamerika, seit über 30 Jahren in unterschiedlichen Funktionen bei medico international, u.a. auch als Leiter des Regionalbüros für Zentralamerika und Mexiko. Seit drei Jahren ist er einer der Referent:innen für Globale Gesundheit bei medico.
Cookies verwalten